Corona (SARS-CoV-2)-Impfung (Stand 16. April 2021)

Wir impfen und freuen uns damit zur Bekämpfung der Pandemie beitragen zu können. Auch bei uns werden Patienten ab 70 Jahre und schwer Kranke (Prioritätsgruppen 1 und 2 der Impfverordnung) zuerst versorgt.

Wir erhalten die Impfstoffe von AstraZeneca und BioNTech.

Wenn Sie impfberechtigt und ausreichend mobil sind sollten Sie die Möglichkeit prüfen sich im Impfzentrum Hamburg impfen zu lassen (Tel. 116 117).

Allgemeine Informationen zur Coronavirus-Schutzimpfung in Hamburg finden Sie hier.

COVID-19

Wenn Sie z.B. Husten, Schnupfen, Fieber haben oder eine Coronavirus-Infektion bei sich befürchten dann kommen Sie bitte nicht direkt in die Praxis sondern rufen uns vorab an. Wir führen die Testung nur nach vorheriger Absprache durch.

Wenn Sie gesund zur Testung kommen möchten (z.B. Lehrkräfte, bitte aktuelle Regelungen beachten) melden Sie sich ebenfalls bitte telefonisch an!
Am wöchentlichen Testangebot für jeden Bürger (seit 08.03.21 gültig, Coronavirus-Testverordnung) nehmen wir nicht teil. Diese Tests können Sie bei Testzentren, die in verschiedensten Einrichtungen entstehen, vornehmen lassen.

Übersicht zu den Testmöglichkeiten auf SARS-CoV-2

Bei Krankheitsanzeichen (z.B. Husten, Schnupfen, Fieber) außerhalb der Praxisöffnungszeiten Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst (Arztruf Hamburg Tel. 116117) kontaktieren
(siehe auch FAQ der Stadt Hamburg zur Testung)

Weiterführende Informationen (z.B. zu Quarantäne) erhalten Sie über die behördliche Hamburger Hotline zum Coronavirus (040) 428 284 000.
Webseite der Stadt Hamburg zum Coronavirus
Weiterführende Informationen zu Hygiene und Schutzmaßnahmen.
Weiterführende Informationen auch bei der DEGAM.

Änderungen im ärztlichen Team

Im Juli 2021 beginnt eine neue Ärztin in Weiterbildung.

Dr. Reemts verlässt die Praxis Ende Juni 2021.

Catherine Chyabell (Ärztin in Weiterbildung zur Fachärztin für Allgemeinmedizin) ist ab März 2021 nicht tätig.

Aufzug

Wir sind mit dem neu eingebauten Aufzug jetzt gut zu erreichen.

August 2019  MFA Team neu formiert

Das MFA-Team hat mehrere neue Gesichter. Die neuen Kräfte freuen sich darauf Sie kennenzulernen!

Mai 2019 Änderungen bei Prävention

Das Intervall des Hausärztlichen Check-up ist von 2 auf 3 Jahre geändert worden. Alles Wissenswerte zum Thema Prävention finden Sie bei der Kassenärztlichen Bundesvereinigung.

Krankenversicherungskarten

Bitte beachten Sie die seit Anfang 2019 geltenden Vorgaben für Ihre Krankenversicherungskarte als Ihren Versicherungsnachweis bei uns an der Anmeldung.

Wir können ausschließlich Karten akzeptieren die den Aufdruck G2 (oder höher) oben rechts auf der Vorderseite tragen.

Falls Sie das bei der Kassenärztlichen Vereinigung nachlesen möchten:

Gültigkeit der aktuellen elektronischen Gesundheitskarte läuft Ende 2018 ab

NEU ab Anfang 2018: Ultraschallscreening auf Bauchaortenaneurysma für Männer ab 65Jahren

Seit Jahresbeginn 2018 kann diese neue Präventionsleistung der gesetzlichen Krankenversicherung von Männern einmalig in Anspruch genommen werden.

Sie ist besonders sinnvoll wenn ein Bluthochdruck besteht und bisher keine Ultraschalluntersuchung (Sonographie) des Bauchs durchgeführt wurde. Wir können mit unserem modernen Sonographiegerät Veränderungen der Hauptschlagader (Aorta) frühzeitig erkennen.

Vereinbaren Sie gern einen Termin dafür.

Juli 2017 Erneuerung der Webseite und Wechsel der Domain

Nach einer kompletten Überarbeitung erstrahlt die Webseite jetzt in einem neuen Glanz.
Bitte beachten  Sie die geänderte Domain: www.hausarztpraxis116.de

Sie sind herzlich eingeladen die Seiten neu zu erkunden.
Wir freuen uns über den neuen Internetauftritt!

Dr. Olaf Settgast und Mitarbeiter

01. Juli 2017 Umstellung der Sprechstundenorganisation

Wir haben es mit einem Patientenflyer angekündigt: ab dem 01.07.17 erhalten Sie für Ihren Arztbesuch bei uns immer einen Termin. Vereinbaren Sie den Termin nach Möglichkeit telefonisch.
Wenn Sie dringlich in der Akutsprechstunde behandelt werden möchten rufen Sie bitte morgens zwischen 8 und 10Uhr an.

Bitte haben Sie Verständnis für Umstellungsprobleme.
Etwas Wartezeit sollten Sie weiterhin einplanen, denn trotz aller Bemühungen sind unvorhersehbare Verzögerungen möglich.